Aktuelles

Alle aktuellen Themen und Veranstaltungen werden nach Möglichkeit zeitnah eingestellt.

Neue Heizungsanlage für den Verein

Wir freuen uns über den Zuwendungsbescheid der NRW-Bank. Aus dem Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022" des Landes NRW und einem Zuschuss der Stadt Duisburg wurden insgesamt rd. 12.300 Euro an öffentlichen Mitteln für die Installation einer modernen energiesparenden Heizungsanlage bewilligt. Knapp ein Viertel der veranschlagten Gesamtkosten wird der Verein aus Eigenmitteln einbringen. So konnte endlich die etwa 30 Jahre alte Ölheizung im Bootshaus ersetzt werden. Die Arbeiten begannen Ende Mai und wurden noch im Juni 2021 abgeschlossen.

Der Verein bedankt sich bei der Landesregierung und der Stadt für die großzügige und unbürokratische Förderung des Projekts, aber auch beim Stadtsportbund Duisburg, der das Programm vorgestellt und engagiert Hilfestellung geleistet hatte.

Trotz der gravierenden Corona-bedingten Einschränkungen haben bisher fast alle der gut 120 Mitglieder den Freien Wasserfahrern die Treue gehalten.

Der Verein hofft, dass die breit gefächerten Sportaktivitäten bald wieder aufgenommen werden können. Und hoffentlich kann spätestens im kommenden Winterhalbjahr auch wieder normales geselliges Vereinsleben in den gemütlichen, dann umweltfreundlich beheizten Räumlichkeiten des Bootshauses stattfinden.

Traurige Informationen

Unser langjähriges aktives Mitglied Jürgen Brands verstarb am 12.September 2020 im Alter von 80 Jahren. Am 5. Februar 2021 starb Franz Wrobel im Alter von 90 Jahren. Franz war seit 1952 Mitglied unseres Vereins und von 1958 bis 1963 2. Vorsitzender. Bis 1978 führte er dann den Verein als 1. Vorsitzender. Wir gedenken aller verstorbenen Mitglieder mit großer Anteilnahme.

Aktuelle Termine

Corona-Pandemie

Liebe Sportkameradinnen, Sportkameraden und Interessenten !

Im Hinblick auf die Corona-Pandemie mussten wir leider alle bisher auf unserer Homepage angebotenen sportlichen und sonstigen Aktivitäten für noch unbestimmte Zeit einstellen. Sobald die nunmehr 3. Welle der Pandemie abgeklungen ist werden wir das Restprogramm für 2021 veröffentlichen.

Jahreshauptversammlung 2021

Am Samstag, 28. August 2021, 18,35°° Uhr fand im Bootshaus Rheinufer 31 unsere  Jahreshauptversammlung statt, nachdem vorher ab 18°° Uhr unser Jugendtag abgehalten wurde.

Doro Bongartz kandierte für den Posten der Sozialwartin nicht mehr und wurde einstimmig durch Petra Kappe ersetzt.Alle anderen Vorstandsmitglieder, auch die des Jugendvorstands,  wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Die einzelnen Tagesordnungspunkte wurden ausführlich besprochen und fanden die Zustimmung der Versammlung. Jürgen Trabert wurde dafür, dass er zum xten Male das bronzene Wanderfahrerabzeichen erpaddelt hatte, entsprechend gewürdigt. Finn Neven erkämpfte ebenfalls Bronze.

Ende der Veranstaltung gegen 20,15 Uhr. Die Hauptversammlung findet normalerweise satzungsgemäß jeweils Ende Januar statt, musste coronabedingt aber auf Ende August verschoben werden.

Jubilare

2018 sind Helga und Wilfried Hirschmann (seit 1.1.1958) sowie Hilde und Jürgen Trabert (seit 4.9.1958)  60 Jahre Mitglied der Freien Wasserfahrer Duisburg-Süd. Im Laufe der langen Jahre absolvierten sie mehrere hundert Wanderfahrten sowie zahlreiche Wildwasserfahrten auf in- und ausländischen Gewässern.

Jörg Trabert blickte am 1.2.2018 auf 50 Jahre FWF-Mitgliedschaft zurück.

2020 blickten Karlheinz Döring und Eva Siry auf 40 Jahre Mitgliedschaft zurück, Margarita Vogt auf 25 Jahre. Die entsprechenden Ehrungen silnd noch nachzuholen.

Herzlichen Glückwunsch !!

90jähriges FWF-Jubiläum

Am 9. Juni 2018 wurde, wie vorgesehen, das 90jährige Bestehen unseres Vereins ausgiebig gefeiert. Zu Gast waren neben zahlreichen Vereinsmitgliedern auch viele Ehrengäste, so u.a.  unser Bezirksbürgermeister Volker Haasper, der Vorsitzende des Stadtsportbundes Rainer Bischoff und die beiden Geschäftsführer Uwe Busch und Christoph Gehrt-Butry, außerdem der Vorsitzende des Bezirks 7 des KV NRW Udo Stumm sowie der Bez.-Wanderwart Ralf G. Kleckers; ferner auch Mitglieder und Vertreter befreundeter Kanuvereine. Alles in allem nahmen an der Feier rund 80 Gäste teil und für das leibliche Wohl war auch in ausreichendem Maße gesorgt. Die Veranstaltung endete am späten Abend.